Haus der Schatten

In das Haus der Schatten kommen Jugendliche die Probleme zu Hause haben, die von ihren Eltern geschlagen werden oder sonst welche Probleme haben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Felicity Jones
So Aug 09, 2015 12:14 pm von Jenny

» Jessica Alice Yvon Taylor (Fertig)
So Aug 09, 2015 12:11 pm von Jenny

» Die Schule der besonderen Kinder
So Mai 31, 2015 2:23 am von Gast

» Straßenkatzen [Anfrage]
Fr Apr 24, 2015 11:50 pm von Gast

» Moonlight Hof
Mi Apr 22, 2015 6:43 am von Gast

» Bestiae Sumus
Mi Apr 01, 2015 10:29 am von Gast

» [Kündigung] Das Burn ehemals Last Game
Fr März 27, 2015 10:37 am von Gast

» Die Schule der besonderen Kinder
Mo März 16, 2015 9:59 pm von Gast

» Stadt der Finsternis | FSK 16 [Anfrage]
So März 08, 2015 12:29 am von Gast


Teilen | 
 

 Die Steintreppe (Eingangsbereich)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Mo Aug 18, 2014 10:51 am

Ellen war völlig perplex, sie sah Rhage an ihnen vorbeigehen und begann augenblicklich zu zittern. Sie war froh, als sie Alfies Stimme vernahm, als er sie sanft fortzog.
Was war nur geschehen? Sie starrte Rhage hinterher, als könne es sein, dass sie ihn nie wieder sah...als wollte sie gar nicht gehen, mit weit aufgerissenen Augen...aber so war es, sie wollte gehen...unbedingt wollte sie gehen...fort von ihm, fort von dieser Ungewissheit, fort von diesem Gefühl, dass ihr Herz zerspringen würde, wenn er sie nicht berührte, sie nicht begehrte...aber das tat er nicht, das wusste sie...oder besser, glaubte zu wissen...
Nach einigen Schritten konnte sie sich einigermaßen losreißen und sich aufs Laufen konzentrieren
gt: Alfis Zimmer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Mo Aug 25, 2014 6:01 am

cf - Cassies Zimmer

Schwer atmend ließ sich Arabella auf die Treppe nieder. War sie den Weg von Cassies Zimmer bis hier her fast gerannt. Bis auf die Treppe die war sie runtergejoggt. Wissen wie sie dabei ausgesehen hatte, wollte sie nicht. Erst mal Luft holen...., ermahnte sich Bella, ehe sie ihr Handy aus der Hosentasche holte. Natürlich hätte sie auch bei Cassie im Zimmer oder woanders im Haus schreiben können, aber hier draußen fühlte sie sich dabei wohler. Ihre Kopfhörer wurden aus der anderen Hosentasche geholt und in ihr Handy gesteckt, ehe sie sich in die Ohren steckte. Kurz wurde geschaut, wann die Nachricht kam und stellte erleichtert fest, dass sie noch etwas Zeit hatte um jedenfalls ein Lied auszuwählen. Bei Musik konnte sie eher etwas beruhigendes schreiben, als ohne. Seltsam flink wischte somit ihr Daumen über das Display und tippte hier und dort kurz, ehe ihre Lieblingsmusik in ihre Ohren drang. Schnell wurde wieder zur Nachricht von ihrem Bruder getippt. Kurz gelesen und schon wurde die Nachricht beantwortete. Was um sie herum passierte, würde sie bei dieser Lautstärke eh nicht mitbekommen, aber das war ihr egal. Sollte die Person die was von ihr wollte, doch antippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhage

avatar

Anzahl der Beiträge : 426
Anmeldedatum : 30.05.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Di Aug 26, 2014 11:18 am

Alec
cf Driss Zimmer
Er war geknickt... ihm ging es Scheiße... und er wusste, dass es seine eigene Schuld war...
Warum hatte er nicht einfach seine übergroße Klappe halten können? Aber nein... er musste sich ja mal wieder aufspielen und hatte es sich dabei gründlich mit Driss verscherzt – und dieses Mal vielleicht ein für alle Male.... Aber er konnte es einfach nicht ertragen, wenn man versuchte ihm etwas vorzuschreiben... und Driss hatte ihn erpressen wollen! Jedenfalls kam es Alec so vor. Warum konnte dieser dämliche Idiot nicht einfach Cherry aus dem Spiel lassen? Klar war sie nicht einfach und er wusste, dass sie sich nicht gerade bemüht hatte, mit Driss auszukommen.... Aber warum konnten sie es nicht wenigstens versuchen? Ihm zuliebe?! Aber nein... Sie fauchten sich lieber an und bearbeiteten sich mit den Krallen... Wirklich ganz toll.
Alec öffnete die schwere Eingangstür um sich auf den Heimweg zu machen, als ihm ein Mädchen ins Auge fiel, welches auf der Treppe saß und – scheiße! Die kannte er doch! Das war der Zwerg vom Kino. Wegen dem Driss so nen Anfall bekommen und Schluss gemacht hatte. Seine Laune stieg leicht an. Diese Cappie würde er überall wieder erkennen – und den Zwerg natürlich auch.
Sie schien abgelenkt zu sein und als er näher trat, wusste er auch warum. Die Musik dröhnte zu ihm, obwohl sie Kopfhörer trug. Warum die jungen Dinger immer wollten, dass alle das hören mussten, was sie hörten... Machte man sich nur das Gehör mit kaputt....
Mit einem leichten Grinsen ging Alec hinter Bella in die Hocke und umarmte sie. Mit Glück würde sie sich erschrecken... „Na, wenn haben wir denn da? Hast du mich etwa vermisst, Püppy?“, fragte er belustigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Di Aug 26, 2014 12:09 pm

Die junge Frau schlich durch den Schatten, sah sich immer wieder um, ihr Blick schimmerte panisch im Licht des Mondes. War er da? Folgte er ihr? War sie ihn los? Hatte er sich ein anderes Opfer gesucht? Was, wenn es Michael war? Nie würde die junge Frau sich das verzeihen, wenn durch ihr Verschwinden ihr kleiner Bruder ins Auge dieses Mannes gerückt wäre...
Überall raschelte es, der Wind säuselte durch die Blätter der Bäume, es war wie ein leises Pfeifen... Immer wieder schnellte ihr Blick von der einen Seite zur anderen, huschte umher in der Hoffnung, ihren Verfolger zu sehen...wenn er denn da wäre...sie hoffte so sehr, ihm niemals wieder begegnen zu müssen...
Hoffentlich hatte Alex recht...das er sie hier nicht finden würde...dieser Mann...sein Gesicht...sein eiskalter Blick hatte sich in ihren Kopf gebrannt, hatte sie seit diesem Tag nicht mehr losgelassen...überall diese Narben, dieses völlig entstellte Gesicht...
Annabella Berneau bewegte sich durch das Dunkel, fürchtete, jeden Moment hinter einem der düsteren Bäume, die wirkten wie große Monster mit ausgestreckten Fingern, diesen grausamen Mann hervorspringen zu sehen...sie wusste nicht, wie es ihr gelungen war, sich zu befreien, wahrscheinlich war er abgelenkt worden...sie wusste, dass sie ihm nichts entgegenbringen konnte...er war grausam, er kannte kein Mitleid...
Ihre Haare wehten leicht im Wind und sie spürte, wie eine Strähne in ihr Gesicht wehte. Unsicher hob sie die zarte Hand und strich sie sich hinters Ohr, damit sie ihr nicht die Sicht versperrte. Langsam wurde die Tasche schwer...es war nur das nötigste darin, ein paar Klamotten, Zahnbürste, Zahnpasta, ein Familienfoto und...ein kleiner Teddybär. Diesen hatte sie von ihrer Mutter bekommen, nach ihrer ersten Reitstunde. Damals war sie fünf gewesen...es war noch das perfekte Leben, Eltern, die immer für einen da waren, tolle Brüder...nun, letztere hatte sie noch immer...aber die sie liebenden Eltern...das war etwas anderes. Thomas hatte sich seit Jahren nicht um sie gekümmert, wahrscheinlich hatte er nicht einmal mitbekommen, dass sie verschwunden war, so betrunken wie er immer war...wie gern sie doch gehabt hätte, dass er sie mal in den Arm genommen hätte...nicht immer nur Regeln und Schläge...
Regeln...sie würde versuchen, sich an diese Regeln zu halten. Sie würde nicht schwimmen gehen, konnte sie auch gar nicht...An hatte das nie gelernt...weil ihr Vater meinte, es sei zu freizügig...
Auch jetzt trug sie einen Pulli, einen alten ihres Bruders Lance, der ihren schlanken Körper nicht umschmeichelte. Auch ihre Hose war lang und lag nicht an ihren schlanken Beinen an, sie sah einfach aus, als trüge sie viel zu große Kleidung.
Eine Träne bildete sich in ihrem Auge und die junge Frau schluckte. Es war die Hölle für sie, sie war ein Familienmensch...aber sie konnte nicht zurück, konnte nicht mehr dorthin, so sehr sie ihre Familie liebte...und ihren Hund...Jack...sie vermisste die Hündin...immerhin war sie wahrscheinlich durch sie noch am Leben, der Kerl hatte sie gewürgt...sie schluckte, als sie daran denken musste. Die Erinnerung war noch zu frisch, zu schmerzhaft...als spürte sie erneut die Hände des Mannes an ihrem Hals...
Kurz hielt Ann inne, ehe sie sich vorsichtig mit der Hand über ihren Hals strich, nur, um sich zu vergewissern, dass dort keine Hände waren, die sie ermorden wollten...
Ein Knacken ließ sie herumfahren, panisch starrte sie ins Dunkel, doch sie konnte nichts erkennen. Dann nahm sie ihre Beine in die Hand, rannte los, von dem knacken weg. Sie hatte Angst, schreckliche Angst... Immer weiter lief sie, ihr Atem ging schnell, immer schwerer schien ihre Lunge zu werden, sie begann zu brennen...doch Ann lief weiter, wagte nicht, innezuhalten, nach Luft zu schnappen.
War das...? Ja! Es war Licht! Die junge Frau wurde langsamer, keuchte und betrachtete das Hotel einen Moment aus der Entfernung. Sie hatte es gefunden...
Noch immer schnappte sie nach Luft, doch sie setzte sich wieder in Bewegung, schulterte die Tasche neu, da sich der Riemen in ihre Haut gedrückt hatte und schmerzte.
Sie näherte sich dem großen Gebäude, das ihr einen Schauer über den Rücken jagte. Ihr Herz schlug ihr noch immer bis zum Hals, als sie die Steintreppe erreichte. Sie sah hoch und erblickte ein Mädchen und einen jungen Mann. Angst stand mit einem Mal in ihren Augen und huschte nach einem Moment der Starre hinter das Geländer, wo man sie nicht sehen konnte...sie wollte diesen Menschen nicht begegnen...nicht dem jungen Mann, vor allem...es gehörte sich nicht...sie durfte das nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Di Aug 26, 2014 6:10 pm

Erschrocken fuhr Bella zusammen, als jemand sie umarmte. Nicht wie ganz normal von vorne. Nein von hinten, was sie bemerkte, als sie die Augen aufmachte. Kurz gedöst musste sie haben. Doch jetzt war die Musik noch etwas lauter, hatte der Zwerg es zwischen dem Nachricht verschicken und dem Dösen, irgendwie in das Musikprogramm gebracht und ihr Daumen lag auf dem Lautstärkeregler. Wie von einer Tarantel gestochen machte sich die Blondine von der Umarmung los und steckte Handy samt Kopfhörer in die Hosentasche. Davor wurde natürlich die Musik flink ausgeschaltet. Dass sie von jemanden beobachtet werden, merkte Bella nicht, denn erstens war sie in dieser Sache nicht gut und zweitens war sie beim wach werden. Wäre sie noch etwas wacher gewesen, hätte sie Alec gleich erkannt und den nicht schon wieder so angeschaut, als wäre er der Sensenmann persönlich. Erst als er sie fragte, ob sie ihn vermisst hatte, nahm die Kleine ihre Cappie und warf die Alec entgegen. Klar waren die nicht sonderlich gut geeignet um sie Leuten an den Kopf zu werfen, aber ihr Handy war dafür zu schade. "Ich hab dich net vermisst. Musst dir ja wohl immer viel drauf einbilden, wenn jemand genau da is, wo du bist", sagte Bella grimmig. Auch schaute sie ihn seit dem sie die Cappie ihm an den Kopf werfen wollte, aber nicht klappte, da diese Teile dazu nicht zu gebrauchen waren, grimmig an. Ob sie dabei niedlich aussah oder nicht, dass war ihr grad egal, konnte Bella nichts dafür, dass sie mit ihren 17 Jahren nur eineinhalb meter groß war. Zum Glück hatte sie vorhin das T-Shirt von ihrem Bruder ausgezogen und nun ein Top von sich an, sonst wäre wahrscheinlich irgendwas über ihre Kleidung gefallen. Wahrscheinlich wieder irgendwas mit Kinderabteilung. Sobald die Blondine nur an dieses Wort dachte, wurde die Mimik nicht sanfter. Dass sie auch ihre Schürfwunden nicht gesäubert hatte, war ihr egal, dafür war das Essen und den Film schauen mit Cassie schöner gewesen, als so doofe Wunden zu säubern. Obwohl Bella eine liebe kleine Maus war, musste sie bei Alec komischer weise grimmig gucken. Wahrscheinlich kam es daher, dass dieser sie schneller sauer gebracht hate, als ihr Bruder selber. Da der Zwerg kein großes Selbstwertgefühl hatte, wusste sie nicht, warum manche Menschen ihr Aufmerksamkeit schenkten. Das auch ein Grund, warum sie meist ihr fremde Leute schlecht einschätzen konnte, was sie genau von ihr wollten. Brauchte die Kleine ja immer Zeit, bis sie sich an was gewöhnt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhage

avatar

Anzahl der Beiträge : 426
Anmeldedatum : 30.05.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Do Aug 28, 2014 10:20 pm

Alec
Er lachte leise, als Bella erschrocken zusammen fuhr und herumwirbelte. Ihre schönen Augen waren aufgerissen und sie sah ihn an, als würde er mit einem großen Messer hinter ihr stehen. „Hey, hey. Jetzt krieg nicht gleich nen Anfall. Ich will dich ja nicht umbringen.“, meinte er spöttisch und sah zu, wie sie ihr Handy zurück in die Hosentasche stopfte – was eine unschöne Beule ergab.
Als die junge Frau ihm dann mit einem bösen Blick ihre Cappie entgegen warf, fing er diese auf und grinste sie an. Ach? Also nicht vermisst? Wirklich schade....
Mit einer Theatralischen Geste presste er sich die Kappe ans Herz und meinte mit gespielt weinerlicher Stimme: „Jetzt hast du mich verletzt... Wie kann man mich denn bitte schön nicht vermissen?! Ich bin freundlich... Hilfsbereit... sehe verdammt gut aus... Und du bist so gemein zu mir. Dabei habe ich dir gar nichts getan...“ Seine grauen Augen blitzten dabei belustigt und nachdem er sein Schauspiel beendet hatte, machte er einen Schritt auf sie zu und setzte ihr die Cappie wieder auf den Kopf, zog sie ihr tief in die Stirn. „Und jetzt schau nicht so böse. Erstens macht das Falten und zweiten bist du dann so niedlich, dass ich dich knuddeln könnte!“
Und genau das tat er im nächsten Moment.... er riss Bella an sich. Gott, war die klein – und wieder kam ihm der Vergleich mit einem Haustier in den Sinn. War selten, dass er so absolut keinerlei sexuelles Interesse an einer Frau hatte – aber die junge Frau erinnerte ihn einfach viel zu sehr an ein Kind. Und das lag nicht nur an ihrer geringen Körpergröße – was natürlich nicht hieß, dass Alec seine dämlichen Sprüche lassen würde. Sie gehörten einfach zu ihm. „Schau mal... du hast genau die richtige Größe um mir einen zu blasen! Müsstest dich dafür nicht einmal groß bücken!“
Während er sie nun so an sich gedrückt hielt, dachte er darüber nach, wie er sie beim Kino getroffen hatte. An den Sturz – da hat sie ihn auch so böse angesehen... Ob sie seinem Rat gefolgt ist und wenigstens die Verletzung gesäubert hatte? Könnte ihm ja eigentlich egal sein, dauerte die Heilung halt länger...
Aber erkundigen konnte er sich ja trotzdem mal. „Hast du die Wunden gesäubert gehabt?“, fragte er deshalb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Sa Aug 30, 2014 8:24 am

Annabella verharrte verborgen hinter der Treppe. Ihr Atem ging flach, Angst engte ihre Brust ein und dadurch fühlte es sich kalt und stechend an.
Ein junger Mann und eine junge Frau...und sie schienen so vertraut miteinander...es war schwer, es anzusehen. Sie vermisste ihre Brüder...sogar ihr vater fehlte ihr, seine bloße Anwesenheit, mehr war es ja in den letzten Jahren nicht gewesen. Er hatte jeden Tag zu tief in die Flasche gesehen, schon morgens war er meist so missgelaunt gewesen...das einzige, was er stetig durchgezogen hatte, waren die Bestrafungen und Schläge...all die Regeln, auf die sie hatte achten müssen, die sie stets befolgen musste...und dann war dieser Mann in ihr Leben getreten...der alles zerstört hatte...
Sie schloss einen Moment die Augen, versuchte, sich darauf zu kenzentrieren, nicht in Panik zu geraten, die in ihre Glieder kroch...
Sie holte tief Luft. Sie musste jetzt eine Regel brechen...sie musste fragen, ob sie hier richtig war, ob sie hier bleiben könne...
Vorsichtig trat sie um das Geländer herum und blickte scheu zu den beiden hoch. Sie würde nicht aufdringlich sein...sie hoffte, sie würden sie ansprechen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Sa Aug 30, 2014 11:50 am

Dass Alec sie nicht umbringen wollte, bekam Bella nur am Rande mit. Zu beschäftigt war die Kleine damit ihr Handy wegzubekommen. Doch als er sie auch noch als gemein bezeichnete, nachdem sie ihm ihre Cappie zuwarf, sah die Kleine an seinen Augen, dass der Riese den Zwerg auf den Arm nahm. Schon früh hatte Arabella gelernt, auf die Augen zu achten, konnten die meisten diese nicht kontrollieren. "Bin nicht gemein...", sagte die Blondine leise, dass sie sich dabei einsam anhörte, kann sein. Doch schon allein das Wort genügte um Bella ein paar Jahre zurück zu befördern. Damals, als sie noch so naiv war und Aufmerksamkeit von der Stiefmutter wollte. Damals, als sie noch von einem Kerl, dessen Schuld auf sich genommen hatte, weil sie zu verschossen in den war. Genau in diese Zeit, bevor sie sich selber schwor, immer lieb zu sein und keinen Kerl an sich heranzulassen. Naja wie überall gab es auch hier eine Ausnahme und diese war stets ihr Bruder gewesen, doch irgendwie schaffte es der Riese von Alec es auch. Zögerlich schlang die kleine Blondine ihre Arme um Alec, als dieser sie an sich drückte. Vermisst hatte Arabella so etwas. War sie schon immer der Zwilling gewesen, der eher die Nähe von jemanden brauchte, als ihr Bruder. Weshalb auch die Zeit, bevor sie abgehauen war für sie schrecklich vorkam. Leise wurde es noch geseufzt, ehe sich Bella noch gestattete sich an ihn zu kuscheln. "Bin nur etwas schreckhaft....", murmelte die Kleine. Doch als Alec mit seinem Spruch kam, konnte sie nicht anders, als ihm einen Knuffer zu verpassen. "Musst du jemanden anderen suchen. Aber ich mache es sicherlich nicht.  Könnte dir ja glatt so passen", grinste sie schief. Doch sobald Alec nach ihren Wunden fragte, schaute Arabella diesen verwundert an. Verwundert deshalb, da sich früher nie jemand groß nach ihr geschaut hatte. Ganz sachte wurde der Kopf nur geschüttelt, ehe sie sich erneut an ihn kuschelte. Dass ein Mädchen zu den beiden heraufschaute, bemerkte sie nicht. Stand sie ja mit dem Rücken zu ihr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhage

avatar

Anzahl der Beiträge : 426
Anmeldedatum : 30.05.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Sa Sep 13, 2014 9:26 am

Alec
Er grinste schief, als Bella meinte, dass sie nicht gemein wäre und antwortete spöttisch: „Klar bist du das. Könntest ruhig ein wenig netter zu mir sein. Ich bin immerhin so nett und übersehe dich nicht, obwohl du nicht größer als ein Floh bist.“ Er versuchte sie aufzumuntern. Auch, wenn er nicht grade taktvoll oder gar sensibel war, hatte er durchaus bemerkt, dass irgendwas nicht stimmte. Was genau es war, konnte er nun nicht sagen... aber irgendwie würde er es schon heraus finden.
Doch Bella kam ihm zuvor, als sie plötzlich einen Schritt auf ihn zu machte und ihre Arme um seine Mitte schlang. Sofort versteifte er sich und seine Muskeln spannten sich an. Er hasste Berührungen dieser Art. So unschuldig, hilflos. Er wusste nicht, wie er damit umgehen sollte. Zuckte unwillkürlich davor zurück.
Er versuchte, sich möglichst unauffällig aus ihrem Griff zu winden... aber das war gar nicht so einfach, denn im nächsten Moment drückte sie sich noch weiter an ihn. Aber nicht so, wie es die anderen Frauen taten... Sie machte es ohne Hintergedanken... Und mit einem Seufzen ergab Alec sich und stand einfach nur still da. Er kam sich wie ein großer Trottel vor! Scheiße... Auf ihre Worte, sie wäre nur etwas schreckhaft, schnaubte er. „Etwas? Wohl ein wenig mehr als nur etwas...“
Und dann knuffte sie ihn und er zog eine Augenbraue hoch. „Schade... die anderen haben alle nicht die richtige Größe...“, meinte er und seine Mundwinkel hoben sich.
Doch das Lächeln verblasste rasch, als Bella ihn verwundert anblickte, als er sich nach ihren Wunden erkundigte. „Was denn?“, fragte er und seine Stimme nahm einen scharfen Ton an. „Darf ich mich nicht danach erkundigen, oder was?“ Aber da schüttelte sie bereits den Kopf und kuschelte sich wieder an ihn. Sie verwirrte ihn... und zwar maßlos! Und aus diesem Grund wäre ihm beinah auch das Mädchen entgangen, welches am Ende der Treppe stand und zu ihnen hoch blickte. Er taxierte die Fremde... kannte sie nicht. Hoffentlich dachte sie nicht, er hätte eine Beziehung mit Bella.... So wie sie sich an ihn drückte, würde der Verdacht ja nahe liegen.... Scheiße... die kleine war viel zu naiv... Jetzt würde wahrscheinlich jeder der sie sah und ihn kannten denken, er hätte sie gevögelt.... Naja... war ja nun nicht sein Problem. "Kann ich dir helfen?", fragte er Annabella mit einem fragenden Blick.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Sa Sep 13, 2014 10:32 am

Annabella zuckte zurück, als er sie ansprach. Er war ein Mann...groß, nicht schwach...es war nicht der, der sie angegriffen hatte...aber es war erschreckend. Er war so...er war so...angsteinflößend! Und seine Stimme! Er und das Mädchen, die waren bestimmt nicht nur zufällig hier und die junge Frau hatte ein schlechtes Gewissen, die beiden gestört zu haben.
"Es tut mir leid, Sie zu stören", sagte sie leise und blickte scheu zu ihm auf. Nicht verärgern. Auf gar keinen Fall einen Mann verärgern. Das ging schief...und sie brach die Regeln...wenn sie nach Hause kommen würde, dann... - aber so schnell würde das ja nicht eintreten. Zurück konnte sie nicht...das hier war die Lösung ihres Problems, der Weg, den sie gehen musste. Und das bedeutete auch, dass sie einige Regeln zu brechen verpflichtet war. Er war ein Mann...aber vielleicht hatte sie auch Glück und er liebte das Mädchen an seiner Seite...und würde ihr nichts antun.
"Ich...ich suche ein Zimmer, einen Platz, wo ich bleiben kann", sagte sie leise. Es war unangenehm. Wirklich unangenehm. Zu viel Aufmerksamkeit...zu viel Aufmerksamkeit eines Mannes! Das Mädchen...das war nicht schlimm, auch wenn sie eine Fremde war, mit ihr zu reden wäre ihr nicht annähernd so schwer gefallen. Aber da war dieser Mann...und er stand zwischen ihr und der Sicherheit, also musste sie es wagen, mit ihm zu reden, musste es wagen, die Schläge zu riskieren, die Gewalt...eine Wahl hatte die junge Frau nicht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   So Sep 14, 2014 5:42 am

"Um genau zu sein.... ich bin größer als ein Floh und nicht jeder kann so ein aufgeblasener Riese wie du sein", erwiderte Arabella, als Alec mit der Floh-Sache anfing. Klar konnte man sie wegen ihrer Größe übersehen und natürlich war ihr das klar, aber größer hexen kann sie sich deswegen trotzdem nicht. Jeder macht Fehler, manche eher kleine und manche hüpfen direkt dahinein. Meist macht das Arabella, wie mit Alec kuscheln. Woran sie es erkannte? Dass er sich beim Kuscheln total wie ein Klotz verhält. Naja würde die Kleine dem Großen vielleicht beibringen, wenn der wollte. "Naja.... ich gebs zu... bin etwas sehr schreckhaft. Manche sind schreckhaft und manche sogut wie nicht, kann man sich nicht aussuchen, ist genauso wie mit der Größe, entweder man ist klein oder groß", sagte die Blondine nur. Dass Alec sie etwas anfuhr ignorierte sie einfach. Sicherlich hatte er es nicht böse gemeint und im ignorieren war sie hat einfach nur gut. Wie hieß es so schön? Übung macht den Meister? Und glatt hätte sie vergessen, dass sie gerade mit Alec kuschelte und nicht mit ihrem Bruder, hätte erst genannter nicht jemanden angesprochen. Natürlich könnte es ihr egal sein, musste sie keinen wirklichen Ruf verteidigen, aber verdammt.... sie hatte bis jetzt höchstens mit ihrem Bruder immer gekuschelt. Aber meist nur dann, wenn es entweder ihm dreckig ging oder ihr oder beide sich zulange einsam gefühlt hatten und die Stiefmutter nicht da war. Fast so, als hätte der Riese von Alec die Pest löste sich Arabella von ihm. War es ihr trotzdem unangenehm beim Kuscheln erwischt worden zu sein und dann auch noch mit einer Person die sie nicht wirklich kannte. "Also... wir sind net zusammen...", sagte Bella nur, hatte sie irgendwie den Drang das klarzustellen. Da sie bei Sachen, die ihr unangenehm oder peinlich waren, den Hang hatte schnell rot anzulaufen, bekam sie diesen gerade. Selbstverständlich kann man das jetzt anders auffassen, aber naja sollen die beiden jetzt denken sie wäre verschossen in ihn. Was natürlich nicht stimmte oder doch? Nein eigentlich nicht, war es nicht wirklich so wie bei dem Typen wo sie alle Schuld von dessen Straftat auf sich genommen hatte. Dafür weckte Alec in der kleinen Blondine eher 'geschwisterliche' Gefühle. Viel dagegen kann sie nicht tun, konnte sie ja nichts dafür dass sie in den Riesen eher einen großen Bruder sah als was anderes. "Und das mit dem Zimmer weiß ich nicht, bin selber noch nicht wirklich lange hier", sagte die kleine Bella nur. Konnte sie echt nichts dafür, dass sie nicht mehr darüber wusste als... nun ja.... nichts eben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhage

avatar

Anzahl der Beiträge : 426
Anmeldedatum : 30.05.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Di Sep 16, 2014 6:23 am

Sin
cf Waldwege
Sein Magen rebellierte noch immer und sein Kopf fühlte sich an, als hätte ihm jemand einen schweren Ast drüber gezogen. Das vor kurzem geschehene nahm ihm mehr mit, als er es für möglich gehalten hätte und er war angewidert... von seiner Reaktion.... seiner Schwäche.... von sich selbst. Er hätte nicht davor fliehen dürfen... aber es ging nicht anders. Es war zu viel. Zu viel Nähe... zu viel von allem. Er wollte nur noch alleine sein. Alleine...
Er hob seine zitternde Hand, betrachtete sie kurz und wollte dann zu seinem Messer greifen. Der Drang, eine weitere Wunde zu reißen, war schier nicht zu unterdrücken. Er wusste, dass der Schmerz seinen Kopf klären würde.... Doch bevor er seine Tat vollführen konnte, hörte er nahe des Hotels Stimmen. Er atmete noch ein letztes Mal tief durch und holte mit viel Kraft seine sonstige Teilnahmslosigkeit zurück. Dann trat er zwischen den Bäumen hervor. Die Sonne ging bereits auf und er hatte nicht viel Zeit hier draußen zu bleiben. Schon jetzt spürte er das leichte Prickeln auf der Haut, welches die schwachen Strahlen verursachten.
Langsam, als wäre er die Ruhe selbst, ging er auf die Steintreppe zu. Sein Blick war starr, als er die Menschen betrachtete – doch dann blitzten seine Augen kaum merklich auf. Das gabs doch nicht... Das Schicksal war wirklich ein Launischer Gegenspieler... Da stand doch allen ernstes Annabella Berneau und blickte zu zwei jungen Leuten auf, die eng umschlugen nebeneinander standen. Es sah verdammt seltsam aus... Das Mädchen war winzig und der Kerl bestimmt an die zwei Meter... Hoffentlich wussten sie, wie lächerlich es aussah.... Aber das sollte nicht seine Sorge sein.
Die Kapuze seiner schwarzen Jacke ließ sein Gesicht im Schatten lauern... aber er war sich verdammt sicher, dass Annabella ihn erkennen würde – die anderen beiden interessierten ihn herzlich wenig. Er hatte sie nicht einmal richtig betrachtet....

Alec
Der Floh ließ ihn einfach nicht los... wie in einem eisernen Griff klammerte sie sich an ihm fest... Erstaunlich, für eine so kleine und zierliche Person wie Bella. So ergab er sich der momentanen Situation und tätschelte ihr unbeholfen den Rücken. Bei ihren Worten lachte er nur leise. „Ich bin nicht aufgeblasen – sondern von mir überzeugt. Und du, mein liebster Schatz.... der Größenunterschied zwischen einem Floh und dir ist verdammt gering!“ Er mochte es, sie zu ärgern. Sich über andere lustig zu machen, war so verdammt erfrischend. Er hatte auch keine Probleme damit, über sich selbst zu lachen... aber so wars schöner.
Als Bella dann auch noch meinte, sie wäre etwas schreckhaft, schnaubte er, sagte aber nichts. Schreckhaft... etwas?! Vielleicht etwas mehr... Als dann die fremde auftauchte und sich entschuldigte, dass sie gestört hatte, wollte er schon abwinken, als Arabella ihm zuvor kam.... Verärgert sah er auf sie hinab und kniff sie in den Hintern. Was hieß hier, sie waren nicht zusammen?! Es stimmt zwar, aber das hörte sich ja so an, als könnte sie sich nichts schrecklicheres Vorstellen... So schlimm war die Vorstellung jetzt auch nicht.... „Noch nicht...“, meinte er deshalb provozierend und sah dann zu der anderen jungen Frau. „Tut mir leid, ich wohne nicht hier, also kann ich dir auch kein Zimmer geben. Such dir eins.“ Tja.... die Sache mit Driss hatte sich ja erledigt und ein eigenes Zimmer wollte er nicht... also würde er in näherer Zukunft wohl verdammt wenig her kommen... Ehrlich gesagt, hielt ihn hier auch nicht viel. Cherry konnte ja genauso gut zu ihm in die Wohnung kommen....
Da bemerkte er eine Bewegung am Waldrand und er blickte auf. Ein Schauer lief über seinen Rücken – und das musste verdammt noch mal was heißen.... Aber der Typ, der langsam zwischen den Bäumen hervor trat, war ihm unheimlich. Er hatte ihn schon öfter gesehen, aber meist des Nachts, wenn die anderen bereits schliefen... Er trug immer diesen Kapuzenpulli, der sein Gesicht verbarg. Alec kannte weder seinen Namen, noch irgendwas anderes von ihm.... Zur Sicherheit drehte er sich so, dass Bella von dem Kerl abgewandt stand.... Wer wusste, was passierte, wenn er sie genau ansah.... Sie war nämlich verdammt hübsch – wenn man ihre geringe Größe mal außer acht ließ......
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Di Sep 16, 2014 7:42 am

Annabella schämte sich so ungemein, die beiden gestört zu haben. Das Mädchen schien sich ertappt zu fühlen, was sich anfühlte als wäre sie eine Spinne und die andere eine Fliege. Und der junge Mann...er wirkte sehr selbstsicher, stark. Und das machte ihr große Angst... Seine Stimme jagte ihr einen Schauer über den Rücken, nicht, weil sie schlecht klang, nein, überhaupt nicht, sondern weil sie sich vor der Strafe fürchtete, die sie ereilen würde.
Dann schien sein Blick etwas zu entdecken, etwas zu fixieren. Leicht panisch folgte sie seinem Blick und erstarrte. "Er ist hier?", fragte sie mit bibbernder Stimme, leise, die Panik kroch in ihr empor. Das war er! Die Kapuze verdeckte zwar so einiges, aber das war eer! In einer Menschenmenge würde sie ihn erkennen, unter Tausenden! Sie verschränkte die Arme vor der Brust, zog sie eng an sich, versuchte, sich damit Sicherheit zu geben. Rückwärts stolperte sie zur Treppe, in die Richtung von den beiden Jugendlichen. Sie verschätzte sich, fiel nach hinten. Fing sich mit der Hand ab. Ihre Augen schimmerten vor Panik!
Die junge Frau war nicht in der Lage, sich wieder aufzurichten, kroch auf allen vieren die Treppe hinauf, die Tasche hatte sie beim Sturz verloren.
Panik, schiere Panik. Dann war sie neben Alec, sah zu ihm hoch und mit einem Mal sah sie dort ihren Bruder, oder zumindest sah sie in dort, wenn sie sein Gesicht nicht beachtete. Und in ihrer Verzweiflung sah sie nur eines: die Geborgenheit einer Umarmung, das Gefühl der Sicherheit. Sie kämpfte sich auf die Beine und drückte sich an ihn, panisch, ängstlich. Immer wieder sah sie panisch zu Sin, dachte an nichts anderes!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Di Sep 16, 2014 8:36 am

Stumm zog die Kleine eine Augenbraue hoch, als gesagt wurde, dass der Unterschied zwischen ihr und einem Floh nicht wirklich groß sei und das Schatz wurde gekonnt überhört. "Und doch... aufgeblasen bist du... ist man meist wenn man zu sehr von sich überzeugt is", sagte Arabella nur. Als der Riese von Alec schnaubte, als sie sagte, sie sei etwas schreckhaft, musste sie schmunzeln. Das war eine Sache die sie liebte. Sich selber immer total unterschätzt darstellen, als sie war. Zu ihrem Leidwesen musste sich Bella eingestehen, dass Alec wusste wie man die Weiber bei sich behielt, denn als er ihr in den Hintern kniff, machte sie leider eine Bewegung, die sie wieder zu ihm brachte. "Wir sind sowas von nicht zusammen", wurde es jetzt mit Nachdruck in der Stimme gesagt. War es für sie gerade total egal, ob der Kerl nun dann beleidigt sein sollte oder nicht. Für sie war er nur eine Art Bruder und mehr nicht. Nur kurz konnte sie sehen, wie noch einer zur Steintreppe kam. Bevor Alec sie so 'platzierte', dass der Zwerg den Kerl nicht sehen konnte. Andersrum natürlich auch, wobei dieser jedenfalls ihre Rückansicht dann sehen konnte und sie nichts. Sie hasste es, wenn sie wusste dass jemand hinter ihr war und den net sehen konnte. Grimmig wurde zu Alec raufgeschaut und in dem Moment auf das Drollige gepfiffen. Es dauerte nicht lange, bis Ann dann noch zu den beiden stieß und sich vor lauter Panik an Alec klammerte, wobei sie davor lieber Platz gemacht hatte, wollte sie nicht wirklich wo im Weg stehen. Selbst wenn Bella immer lieb sein wollte, konnte sie es grad nicht anders. Breit grinsen musste sie und da Ann jetzt Alec 'blockierte' konnte sich der Zwerg den anderen Kerl in Ruhe ansehen. Auch wenn in gewisser Ferne. Sie wusste nicht wieso, aber nun ja irgendwas hatte der Kerl, was sie interessant fand. Genau sagen konnte sie nicht, da der Kerl eine Kapuzenpulli trug und keine nette Ausstrahlung hatte. Wahrscheinlich war gerade das, was die Blondine interessant fand und deshalb den Kopf leicht schief legte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhage

avatar

Anzahl der Beiträge : 426
Anmeldedatum : 30.05.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Mi Sep 17, 2014 8:37 am

Sin
Und wie Annabella ihn erkannt hatte... Obwohl er äußerlich keine Reaktion zeigte, nicht einmal den Hauch eines Lächelns, musste er innerlich breit grinsen. Vor Panik stolperte sie über ihre eigenen Füße und krabbelte dann auf allen vieren wie ein Hund die Treppe empor. Wie erbärmlich... Wie tief konnte ein Mensch sich nur erniedrigen... Ohne zu blinzeln sah Sin zu, wie die junge Frau ihre Panik zum Ausdruck brachte und sich dann an dem jungen Mann fest klammerte, der da mit seiner Freundin stand. Jedenfalls vermutete er, dass die kleine dessen Freundin war, gab es sonst einen Grund für ein solch offenes Zur schau stellen von Gefühlen? Aber im Grunde war es ihm egal...
Aus seinen hellen Augen betrachtete er Annabella, sah dann kurz dem jungen Mann ins Gesicht – Alec, oder wie der hieß. Interessierte ihn nicht, aber er sah die Ablehnung in dessen Augen. Die plötzliche Nähe schien ihm nicht zu behagen. Sein Körper verspannte sich. Es war interessant. Sin wusste, dass Alec jede Frau bestieg, die sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte – wobei er auch sein Interesse an Männern nicht verbarg... Ein Grund, warum Sin sich erst recht von ihm fern hielt. Zu viele Erinnerungen... Wo war er?Ach ja.... Aber Anscheinend mochte Alec es nicht, wenn andere die Nähe zu ihm suchten. Sin hätte gerne den Grund gewusst, aber es ging ihn nichts an.
Nun ja... Die Reaktion von Annabella war jedenfalls sehr erfrischend und zeigte, dass sie ihn nicht einmal ansatzweise vergessen hatte. Sehr schön. Er würde noch ein wenig mit ihr spielen. Nicht, dass er wirklich Interesse hätte. Sie gefiel ihm eigentlich nicht einmal. Aber sie hatte Angst... und das wiederum war eine Tatsache, die ihr verdammt gut gefiel.
Da bemerkte er den Blick des anderen Mädchens und er sah sie an. Allerdings konnte er sie nicht wirklich klar erkennen. Die Morgensonne strahlte bereits und seine Augen schmerzten aufgrund der Helligkeit. Er würde sich gleich verkriechen... In seinem Zimmer... Wo es dunkel war... und kühl...
Sin ging also los, trat an den dreien vorbei und betrat das Haus.

Gt Lobby

Alec
Bella war ne blöde Kuh... und zwar so richtig. Bei ihren Worten, dass sie auf keinen Fall zusammen waren, sah er Ann an und meinte zu ihr: „Es ist ihr noch unangenehm. Sie muss sich erst an den Gedanken gewöhnen, dass sie jetzt nen Mann an ihrer Seite hat und keinen kleinen Jungen wie sonst.“ Die Herausforderung in seiner Stimme war nicht zu überhören. Auf das aufgeblasen reagierte er nicht. Er war nahezu perfekt... da bedurfte es keiner Erklärung.
Doch dann trat das fremde Mädchen – oder eher kroch in blinder Panik – auf ihn zu und klammerte sich an ihm fest. Alec verspannte sich und hätte am liebsten geheult. Rechts Bella... links die Fremde.... und er mitten drin. Wo er es doch hasste, von fremden berührt zu werden... Driss und Cherry waren die einzigen, die ihn einfach mal so umarmen durften – okay... Driss würde es wahrscheinlich auch nicht mehr tun. „Alter.... was ist denn jetzt los?!“, fragte er und sein Blick huschte zwischen Ann und Sin hin und her. Lag es an ihm? Und was zum Teufel hatte Bella jetzt vor? Die blöde Ziege entfernte sich leicht von ihm und starrte den Typen an... Da konnte sie doch eh nicht viel sehen....
Und dann ging der Typ los und für einen kurzen Moment konnte er die hellen Augen erkennen. Allerdings nicht die Narben. Was zum Teufel...?! Niemand hatte solche Augen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Do Sep 18, 2014 1:35 am

Annabella merkte nicht, dass Alec sich verspannte, nichts merkte sie außer der Angst. Sin hatte sie umbringen wollen! Und sie war sich sicher, dass er das auch nicht vergessen hatte...allerdings würde er wohl eher nicht vergessen haben, dass sie ihm entwischt war...
Dann war er weg...ein Stein fiel ihr vom Herzen. Doch nun wurde ihr bewusst, was sie getan hatte. Sie hatte sich an einen völlig Fremden gedrückt in ihrer Panik...wenn ihr Vater das erfuhr! Das war unverzeihlich! Sie hatte unzählige Regeln gebrochen.
Hektisch wich sie vor Alec zurück als hätte sie sich verbrannt und er wäre das Feuer. Sofort ging ihr Blick gen Boden und ihre hellen Wangen färbten sich rot. Es war wohl keine gute Idee gewesen, hierher zu kommen. Aber ein zurück gab es genauso wenig. "Entschuldigung", flüsterte sie leise. Warum war sie nur so verdammt ängstlich? Sie spürte die Tränen in ihren Augen aufkeimen...wie erniedrigend, wie unangenehm! Das würden die beiden niemals vergessen...und sie selbst auch nicht...ja, Sin hatte versucht, sie umzubringen, aber sie musste sich zusammenreißen, musste sich kontrollieren...und ihm am besten aus dem Weg gehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Do Sep 18, 2014 7:48 am

"Tja Schatz.... da hättest mich halt öfters besuchen sollen. Dann hätte ich keine kleinen Jungen an meiner Seite gehabt", sagte Bella kühl. Keine Lust hatte die Kleine gerade, um mit jemanden vor jemanden anderen zu streiten, weshalb sie das Spielchen mal mitspielte. Sollte der Kerl jetzt denken, was er wollte, das war ihr egal. Nur aus dem Augenwinkel sah die Blondine, wie der große Kerl total geknirscht war und ihr dann wohl am liebsten eine Gescheuert hätte, als sie sich entfernte. Bei diesem Anblick musste sie nur schmunzeln und nun ja.... irgendwie bekam der Zwerg mit dem Riesen doch etwas Mitleid. Da sie aber nicht wirklich Mitleid mit jemanden haben wollte, den sie noch nicht lange kannte, konzentrierte sich Bella wieder auf den anderen Kerl. Von dem sie mehr sehen konnte, als Alec, da sie ja ein ganzes Stück kleiner war als dieser und somit auch einen total anderen Blickwinkel auf die Dinge hatte wie dieser. Natürlich wunderte es der Kleinen, warum der Kerl so komische Augen hatte, aber das ging ihr eigentlich nichts an. Jeder ging halt so rum wie er es mochte. Einer geht mit normalen Klamotten rum, andere gehen mit viel zu großen Klamotten rum. Doch noch mehr verwundert wurde sie, als sie ein bisschen von den Narben sah, die er mit seiner Kapuze verstecken wollte. Wieder ging es ihr nicht wiklich etwas an, warum der Kerl diese hatte, aber etwas neugierig war sie schon. Wobei sie sich nicht wirklich groß Hoffnungen machte, da er wahrscheinlich eh nicht darüber sprechen wollte. Obwohl Bella nie Kerlen hinterhergesehen hatte, war sie früher doch immer mit gesenktem Kopf gegangen, machte sie es dieses mal. Nicht wie jeder andere der Glotzte, sondern nachdenklich, sogar noch etwas länger als die Tür schon zu war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhage

avatar

Anzahl der Beiträge : 426
Anmeldedatum : 30.05.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Fr Sep 19, 2014 4:47 am

Alec
Kaum war der Typ verschwunden, ließ das Mädchen ihn los, als wäre eine eklige Küchenschabe... Himmel... hatte die Probleme....Als sie sich dann auch noch entschuldigte, begann ein Muskel in seiner Wange zu zucken und verärgert blickte er sie an.
„Weißt du was... vergiss es. Dieses alberne Verhalten wegen dem Typen. Meine Fresse... Erst ankuscheln und dann so tun, als hätte ich eine ansteckende Krankheit... und da fragt man sich allen ernstes, warum ich Männer bevorzuge. Da gibt’s es solche Stimmungsschwankungen eher selten...“, meinte er und wandte sich dann von Annabella ab. Im Moment war er einfach wegen jedem Scheiß genervt... Wurde Zeit, dass er endlich wieder einen klaren Kopf bekam... und Driss ganz weit nach hinten schob....
Alec wollte sich wieder Bella zu wenden, er musste ihr noch auf das Schatz antworten und grinste bereits wieder, als er sich seinen Satz zurecht legte... Aber sie beachtete ihn gar nicht mehr und gaffte auf die geschlossene Tür, hinter der der Kerl verschwunden war. Gereizt kniff er die Augen zusammen. „Soll ich ihn für dich um seine Zimmernummer bitten? Dann kannste ihn heute Nacht besuchen.“, meinte er und seine Stimme klang scharf. Es war nicht unbedingt Eifersucht.... aber etwas besseres als den Kerl fand Bella allemal – zudem der auch noch aussah, als hätte er schon die eine oder andere Straftat begangen... Zudem verstand er auch nicht, warum sein Floh überhaupt hinter her starrte.... Weiber.... ein Buch mit sieben Siegeln....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   So Sep 21, 2014 8:56 pm

Annabella war von seinen Worten getroffen. "Er hat versucht mich umzubringen", sagte sie nur leise, fast trotzig. Und fast wäre es ihm gelungen...
Es war ihr unglaublich unangenehm...und es hatte ja nicht an Alec gelegen, zumindest nicht direkt, eher daran dass sie eine wichtige Regel missachtet hatte und die Strafe fürchtete...das allerdings würde so schnell nicht über ihre Lippen kommen...dafür war diese Lebensweise zu tief in ihr verankert, denn sie liebte ihren Vater und sie war noch jung gewesen, als er das angefangen hatte. Ja, sicher, es war der Alkohol gewesen, der dazu geführt hatte...oder besser der Tod von Mellanie und Tinkabell...aber das hing alles zusammen in den Verwirrungen ihrer Vergangenheit, die sie nicht mehr zu lösen imstande war...
Sie sah zu Arabella, die war wesentlich sympathischer. Aber irgendwie wollte sie auch sie nicht ansprechen...es gehörte sich nicht...außerdem hatte sie das Gefühl, dass zwischen den beiden etwas intimes lag
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   So Sep 21, 2014 11:33 pm

Stark zuckte Bella zusammen, als sie die scharfe Stimme von Alec hörte. Nur etwas langsam realisiert die Kleine, was der Kerl gesagt hatte. "Was??? Nein... Brauchst nicht.... Will den nicht besuchen... Also keine Angst....", sagte der Zwerg zum Riesen nachdenklich stockend. Irgendwie waren ihre Gedanken immer noch bei den Narben von dem anderen Kerl. Der Kopf wurde nur geschüttelt um die Gedanken wegzubekommen. Gedanken die sie nicht beschäftigen, geschweige haben sollte. Lieber ging sie wieder zu Alec und knuffte ihn am Arm. Wie einen großen Bruder halt. Im stillen hoffte die Blondine, dass Ann den Gedanken wegbekam, dass sie mit Alec zusammen sei. Woran sie es erkannte? Die Augen.... Die können meist viel mehr verraten als man wollte. "Tut mir Leid, dass der grad etwas gereizt ist.... Der muss wohl einen beschissenen Tag gehabt haben", entschuldigte sich Bella bei der anderen für Alec's Verhalten. Keine Ahnung, wieso sie es gemacht hatte, aber jetzt war es schon geschehen und konnte nicht mehr zurückgenommen werden. Sollte der Kerl jetzt Arabella anmotzen.... Damit konnte sie eher umgehen als wenn er jetzt total nett wurde und dies ernst meinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhage

avatar

Anzahl der Beiträge : 426
Anmeldedatum : 30.05.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Mo Sep 22, 2014 8:09 am

Alec
Er sah Ann an – und glaubte ihr kein Wort. Die war nicht normal und bildete sich wahrscheinlich irgendwelche Dinge ein... Er konnte sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Typ von eben auf sie stehen würde... Schien nicht auf schüchterne Dinger zu stehen... Was wohl hieß, er müsste Bella fern halten... sein Floh mit der großen Klappe.. „Tja... wenn du das sagst...“, meinte er nur und drehte sich danach eiskalt von ihr weg, wandte sich wieder an Bella, die zusammen zuckte und herum stotterte.
„Bist du dir sicher? Du wirkst so verwirrt? Macht dich schon der Gedanke an ihn heiß, oder was? Soll ich nachsehen, ob dein Höschen schon feucht ist?“, meinte er spöttisch und sah sie aus zusammen gekniffenen Augen an. Er klang doch nicht etwa eifersüchtig... oder?! Ne... nur besorgt. Jedenfalls würde er das sagen, wenn man ihn fragen würde.... Und dann meinte sie auch noch zu Ann, dass er nur nen beschissenen Tag gehabt hatte... Wie kam sie dazu, über sein Verhalten zu diskutieren?
Er packte sie an der Schulter und zog sie an sich, sah auf Bella hinab. „Ist doch auch kein Wunder, wenn mein Tag scheiße war! Da komm ich endlich mal wieder her um meine Freundin zu sehen... und die starrt fremden Männer nach!“, sagte er und setzte ein verärgertes Gesicht auf – wenn er damit meinte, dürfte klar sein....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catarina

avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Mo Sep 22, 2014 10:16 pm

Ann sah ihn an. Sie wusste, dass er ihr nicht glaubte. Dazu brauchte man nicht gerade gut in Körpersprache erkennen sein, er trug es offen heraus. Sie lächelte ob dieser Naivität. "Du glaubst mir nicht. Das ist deine Entscheidung, aber wenn du sie liebst, wenn sie dir etwas bedeutet, wenn irgendjemand dir etwas bedeutet...schütze diese Personen vor ihm. Denn ich bin nie einem grausamerem Menschen begegnet", sagte sie mit plötzlich unglaublich selbstbewusster Stimme. Sie hatte sich von dem Schock gefangen, das hier war sie selbst. Nur dass sie sonst nicht mit Männern sprach. "Und glaub mir, oder lass es bleiben. Es geht ihm nicht um Sex. Er wollte mich töten, nicht mich vergewaltigen" Ein Lächeln stand auf ihrem Gesicht, scheinbar freundlich, aber eiskalt. Gefühle zeigen war etwas, was ihr verboten war. Also unterließ sie es, wann immer sie konnte.
Sie ging dir Treppe herunter, hob ihre Tasche auf und stieg sie wieder empor. Oben angekommen sah sie noch einmal zu dem Mädchen. "Entschuldige die Störung", sagte sie lächelnd und öffnete die schwere Tür. Ja, direkt hinter dieser Tür könnte er sein...und er könnte sie umbringen. Das würde von nun an jeden ihrer Schritte begleiten...sie war nicht sicher vor ihm, es gab nichts, was sie vor ihm schützte. Und jetzt, da sie das realisiert hatte, fiel es ihr leichter, ruhig zu bleiben. Sie war vor ihm hierher geflohen...aber es hatte keinen Sinn gemacht. So war das manchmal...manchmal erfüllte nichts im Leben einen Sinn...
gt:Chillroom
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   Di Sep 23, 2014 8:43 am

Noch ehe die Kleine etwas zu Ann noch sagen konnte, war diese auch schon wieder weg. Sagen, dass sie wirklich nicht gestört hatte und so recht konnte Bella das Augenverdrehen dann nicht verhindern, als Alec in eine Art Eifersucht verfiel. Wieso er das wurde wusste die Kleine nicht, aber es half ihr doch wirklich die Gedanken wegzubekommen. "Ja ich bin mir sicher und dass ich so verwirrt rüberkam muss dir wohl nur so vorgekommen sein. Und Gott verdammt.... der Kerl macht mich in keinster weis irgendwie in irgendeiner Art an, also lass dein Getue hier", fuhr die Blondine den doch um einiges größeren Kerl an. Doch als Alec sie dann an sich zog, als sie sich bei Ann wegen seinem Verhalten entschuldigt hatte, musste Arabella in ein sehr verärgertes Gesicht blicken. Ohne es wirklich zu wollen, musste sie bei dem was Alec sagte total unschuldig drein blicken. "Freundin? Was für ne Freundin? Ich wüsste von keiner", sagte der Zwerg auch noch in einem total unschuldigen Tonfall noch. Dass sie Alec vielleicht noch mehr verärgerte, war ja nicht beabsichtigt. Eher ist das sowas wie eine Schutzreaktion. Sie machte es aus Reflex und das was man aus Reflex machte, konnte man schlecht kontrollieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Steintreppe (Eingangsbereich)   

Nach oben Nach unten
 
Die Steintreppe (Eingangsbereich)
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Eingangsbereich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus der Schatten :: Das RPG :: Das Hotel :: Das Außengelände-
Gehe zu: