Haus der Schatten

In das Haus der Schatten kommen Jugendliche die Probleme zu Hause haben, die von ihren Eltern geschlagen werden oder sonst welche Probleme haben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Felicity Jones
So Aug 09, 2015 12:14 pm von Jenny

» Jessica Alice Yvon Taylor (Fertig)
So Aug 09, 2015 12:11 pm von Jenny

» Die Schule der besonderen Kinder
So Mai 31, 2015 2:23 am von Gast

» Straßenkatzen [Anfrage]
Fr Apr 24, 2015 11:50 pm von Gast

» Moonlight Hof
Mi Apr 22, 2015 6:43 am von Gast

» Bestiae Sumus
Mi Apr 01, 2015 10:29 am von Gast

» [Kündigung] Das Burn ehemals Last Game
Fr März 27, 2015 10:37 am von Gast

» Die Schule der besonderen Kinder
Mo März 16, 2015 9:59 pm von Gast

» Stadt der Finsternis | FSK 16 [Anfrage]
So März 08, 2015 12:29 am von Gast


Teilen | 
 

 Cassies Zimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Duke

avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 25.06.14
Ort : CS:GO

BeitragThema: Cassies Zimmer   Mi Jul 23, 2014 11:23 pm

Das Zimmer ist eines der kleineren und ziemlich unordentlich.
Ein Bett steht direkt am Fenster und die Decke hängt oft halb auf dem Boden und das Laken hat Löcher. Neben dem Bett an der Wand steht ein schmaler Schrank der von oben bis unten mit ausgerissenen Seiten aus Comic-Heften, Zeitungen, Mangas und Zeitschriften beklebt ist. Obendrauf liegt ein abgegriffenes Buch mit einem ganz kleinen Schloss dran. Zusätzlich gibt es noch ein altes Zweisitzer-Sofa auf der gegenüber liegenden Seite. Daneben ist ein kleiner Gartentisch dessen Lack schon fast vollständig abgeblättert ist. Alles sieht sehr gequetscht aus und auf dem Boden liegen überall Papierkugeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Duke

avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 25.06.14
Ort : CS:GO

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Di Aug 12, 2014 9:17 pm

Cassie
cf: Speisesaal
Schnell lief sie schwankend den Gang entlang und drückte hektisch die Tür auf. Sobald sie in ihrem Zimmer war, schlug sie die Tür zu und sank an dieser auf den Boden. Sie kauerte sich hin und presste die Handflächen in ihr Gesicht. Sie konnte nicht mehr. Er hatte ihr nicht geholfen, aber das hätte sie sich denken können. Niemand konnte einer gestörten Person wie ihr helfen. Das einzige, das sie tun konnte, war ihre Situation zu akzeptieren. Früher hatte es geholfen, wenn sie daran gedacht hatte, was sie noch besaß, was ihr wichtig war, doch jetzt hatte sie nichts mehr. Sie hatte ihre Familie verlassen, sie hatte keine Freunde hier und hatte ihren Traum aufgeben müssen. Es war unfassbar schwer damit klar zu kommen, etwas zu finden für das sie weiter machen musste.
Mit den Händen fuhr sie nun über ihre Oberarme und sofort schossen starke Schmerzen durch ihren Körper. Als sie ihre Handflächen betrachtete, waren diese befleckt von ihrem eigenen Blut. Sie hatte sich wohl stärker verletzt, als sie selbst es angenommen hatte. Sie hatte den Schmerz kaum gespürt. Doch nun wo sie alleine war ließ er ihren Körper zittern.
Mühselig versuchte sie sich aufzurappeln und zog sich dabei an der Tür hoch. Anschließend schwankte sie zu ihrem Schrank. Sie nahm das abgegriffene Buch, welches obenauf lag und zog einen kleinen Schlüssel aus ihrer Hosentasche. Damit öffnete sie das Schloss. Sie setzte sich auf ihr Bett und öffnete das Buch. Es enthielt viele Seiten die voll mit Zeichnungen waren. Es war auch ein Bleistift zwischen den Seiten. Immer noch zitternd begann Cassie zu zeichnen. Ihre Bewegungen wurden ruhiger, während der Stift über das Papier tanzte. Leise tropften die Tränen auf das Papier, doch sie zeichnete weiter.

Schließlich legte sie das fertige Bild zur Seite und auf den Fenstersims. Sie legte sich hin und zog die Beine eng an ihre Brust, umklammerte sie mit ihren Armen. Sie zwang sich endlich mit dem Weinen aufzuhören. Es war schwer weiter zu machen, wenn man kein Ziel, keinen Traum hatte den man erfüllen könnte. Wenn man völlig allein war, seine Freunde und Familie hatte aufgeben müssen. Ja, sie könnte zurück, doch dann würde man sie an einen viel schlimmeren Ort bringen. Dort wäre sie noch einsamer und man würde sie zu Dingen zwingen, die sie nicht wollte.
Der einzige Grund, weshalb sie weiter machte und ihrem zwecklosen Leben noch kein Ende gesetzt hatte, war dass sie dem Tod nicht die Genugtuung schenken wollte. Es war für sie ein Kampf, auch wenn sie früher oder später verlieren würde. Doch sie wollte lieber später gehen. Sie wollte sich einfach nicht vom Tod in die Knie zwingen lassen. Es gab nichts, das sie am Leben hielt, dass sie dazu brachte nicht aufzugeben, doch es gab auch nichts, das ihr den Tod schmackhaft machte. So hing sie ganz knapp an der Schwelle, tat jeden Tag einen weiteren Schritt in die Richtung ihres Endes. Ein kleiner Schlag würde wahrscheinlich ausreichen um sie herunter zu stoßen, doch genauso würde wenig genügen um sie zurück ins Leben zu holen.
Cassie besaß nur dieses Zimmer, doch es war kalt und verstärkte das Gefühl der Einsamkeit nur noch. Sie sehnte sich nach der Wärme eines Lebewesens und wenn es nur ein kleines Tier wäre.
Sie drückte ihr Gesicht an ihre Beine, atmete tief ein und aus. Noch würde sie dem Tod nicht nachgeben. Heute war sie gefährlich nahe dran gewesen, nichts hatte sie mehr von dem tödlichen Schritt getrennt. Doch sie wollte es noch einmal probieren. Sie wollte sich noch einmal gegen ihren Feind wehren und sich erheben. Ihr Magen knurrte, das merkte sie. Sie wusste, dass sie etwas essen sollte, doch sie rang noch mit sich. Sie wusste nicht, ob sie aufstehen oder liegen bleiben sollte. Nichts wirkte richtig. So versuchte sie sich aufzurichten. Es war unfassbar anstrengend und sie begann zu keuchen. Ihr Anfall hatte ihr die ohnehin schon geringen Kräfte geraubt. Jede Bewegung war schwer, als hätte man sie mit schweren Eisenketten gefangen und zusätzlich noch Blei an ihre Gliedmaßen gehängt.
Doch sobald sie erst einmal saß, ging es wieder ein wenig besser. Das Ausruhen hatte ihren müden, erschöpften Körper wieder mit Kraft erfüllt, doch sie hatte zu lange nichts mehr gegessen um wirklich fit zu sein. Sie wollte aber nicht hier etwas essen. Sie könnte schauen, ob es ein paar Beeren oder Äpfel oder ähnliches im Garten gab... Und dann hätte sie es leichter um in die Stadt zu kommen und sich in ein Lokal zusetzen. Es wäre das erste mal, dass sie das Geld ihrer Eltern auslegen würde.
Langsam stand sie auf, sehr langsam, damit ihr auch nicht so schwindelig wurde. Doch sie konnte es nicht ganz verhindern. Sie ging auf leicht wackeligen Beinen zu ihrer Zimmertür und öffnete sie einen Spalt breit. Es schien niemand auf dem Flur zu sein ...
Sie trat nach draußen und ging zur Treppe, die eine Hand sicherheitshalber an der Wand um ein wenig Halt zu haben.
gt: kleiner Garten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Duke

avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 25.06.14
Ort : CS:GO

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Do Aug 21, 2014 8:49 am

Cassie
cf: Shoppingmeile
Sie hatte Bella direkt zu ihrem Zimmer geführt und öffnete nun die Tür. Sie besaß keinen Schlüssel und das Schloss war auch kaputt. Allerdings war es ihr auch nicht wichtig, ob jemand ihr Zimmer betrat oder nicht. Etwas das ihr wirklich wichtig war, würde man hier nicht finden. Das Buch in dem ihre Zeichnungen zu finden waren, besaß ein Schloss und klar fände sie es unschön, wenn jemand es kaputt machen oder mitnehmen würde, doch so sehr hängte sie daran nicht. Es wäre ihr nur unangenehm, wenn jemand hinein sehen würde, wenn sie dabei war.
Mit einer freundlichen Geste bat sie Bella das Zimmer zu betreten und folgte dann selbst. Sie zog die Tür hinter sich zu und ging zu ihrem Bett. Von dort nahm sie die Decke und trug diese zu dem kleinen Sofa. Erschöpft ließ sie sich darauf fallen. Sie sah sich am liebsten Filme an, wenn sie in einer Decke eingehüllt war.
"komm, setz dich", sagte sie zu Bella und machte ihr großzügig Platz. "Möchtest du auch unter die Decke?", fragte sie und stellte den kleinen DVD-Spieler auf dem Tisch ab. Sie legte bereits die DVD ein und spulte bis zum Menü vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Do Aug 21, 2014 9:50 pm

Froh war die Kleine, dass Cassie sie nicht groß noch rumführte. Zeit, geschweige denn Lust hatte sie auch nicht. Nachdem die andere Bella mit einer Geste hat einzutreten, machte der Zwerg das vorsichtig. Klar war das übertrieben, aber naja.... Sie wusste nicht besser. Den einzigsten Weg den sie meistens gemacht hatte, war von ihrem Zimmer zur Schule und wieder zurück. Daheim hielt sie keiner auf irgendeinen anderen Weg zu gehen, hatten diese stets nach der Stiefmutter ihrer Nase getanzt. Bis auf ihr Bruder, aber der kam meist immer, wenn die Stiefmutter zu sehr beschäftigt war. Deshalb machte es der Blondine nichts aus, dass das Zimmer, was Cassie bewohnte, nicht sehr groß war. Gemütlich fand sie es. Nicht so kalt wie ihr altes. Solang Arabella, dass Zimmer betrachtete, merkte sie nicht, dass Cassie schon mal alles vorbereitete. Erst als diese den Zwerg sagte, dass sie sich setzen konnte, fiel es ihr auf. Rasch, doch nicht zu schnell setzte sie sich mit zu Cassie auf das Sofa. "Nein danke.... Kannst du haben", beantwortete Bella die Frage von der anderen Blondine. Doch da es ihr meist recht schnell kalt wurde, zog sie die Beine so an, dass ihre Füße nicht auf dem Sofa waren. Fur Bella war es ein totales No-go, dass die Schuhe mit auf dem Sofa oder Bett waren. "Von mir aus, können wir jetzt anfangen", sagte der Zwerg leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Duke

avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 25.06.14
Ort : CS:GO

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Fr Aug 22, 2014 5:59 am

Cassie
Zwar hatte sie vergessen noch Chips oder etwas ähnliches zu kaufen, aber sie war eh papp satt vom Essen. Sie sah zu Bella, welche die Beine angezogen hatte. "Wenn du die Schuhe ausziehst, kannst du deine Füße auch aufs Sofa tun", sagte sie. Sie selbst hatte ebenfalls keine Schuhe mehr an. In ihrem Zimmer lief sie immer auf Socken oder Barfuß. Da sie Besuch hatte, hatte sie dieses mal jedoch die Socken gewählt.
"Okay." Damit wählte sie noch kurz die Sprache aus und startete dann den Film. Sie ließ sich tief in die Lehne sinken und zog die Decke hoch bis zu ihrem Kinn. Der Film begann und man hörte die Worte von Jack Sulley, oder eher gesagt des Typen, welcher den Schauspieler synchronisiert hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Fr Aug 22, 2014 8:44 am

Schwach wurde es von Arabella gegrinst, als Cassie sie darauf hinwies, dass sie die Schuhe auch ausziehen konnte. Groß bewegen wollte sich die Blondine nicht, weshalb sie sich für die bequemere Methode entschloss. Mit jeweils dem anderen Fuß, streifte sich Bella den Schuh ab, sodass beide auf dem Boden waren, aber nicht in der Gegend davor herumflogen. Vollends wurden nun die Beine angezogen, was für der Kleinen bequemer war. Sobald der Film anfing, war der Zwerg daran gefesselt. Nicht nur dass sie da die Pflanzen toll fand. Nein. Sogar die Tiere und die Na'vi, fand Arabella faszinierend. Wie sie alle in Harmonie leben wollen, aber dann doch nicht wirklich konnten, da die Menschen ihren Rohstoff abbauen wollen. Vom Anfang bis zum Ende sah die Kleine gespannt auf den Player. Obwohl sie, wenn man sie fragen würde wie sie den Film fand, sagen würde, dass er toll war, fand sie den Schluss trotzdem am Besten. Wie Jack Sully, mit seinem Avatar zu einem wurde. Irgendwie schade fand sie es deshalb, weshalb sie leise seufzte, als der Abspann kam. "Der war toll....", sagte sie leise, doch als ihr Handy erneut brummte, fiel ihr wieder ein, dass sie was vergessen hatte. Manchmal fand sie es toll, wenn ihr Bruder sich meldete, wenn er sich Sorgen machen, aber heute fand sie es nicht so toll. "Du... kann ich kurz raus? Muss jemanden zurück schreiben, ehe der am Rad dreht", entschuldigte und fragte Bella Cassie zugleich. Ja, ihr Bruder würde am Rad drehen, wenn sie nicht innerhalb der nächsten Viertelstunde zurückschrieb.

//hoffe es macht nichts aus, dass ich den film vorgespult hab ^^'//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Duke

avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 25.06.14
Ort : CS:GO

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Fr Aug 22, 2014 8:58 am

Cassie
Sie ließ sich ebenfalls von dem Film fesseln, auch wenn sie ihn schon kannte. Die Bilder die sich einem boten waren einfach atemberaubend und genau das war es, was diesen Film auch auszeichnete. Sie hatte ihn im Kino gesehen, auch noch in 3D, wie man es so gerne nannte, und es war ein einzigartiges Erlebnis gewesen.
"Hmhm", meinte sie nur, als Bella sagte, dass ihr der Film gefallen hatte. Dann fragte sie, ob sie kurz raus dürfte. "Klar, du kannst kommen und gehen, wie du möchtest", sagte Cassie, hoffte insgeheim, dass sie dieses Angebot nicht bereuen würde. Hoffentlich würde Bella nicht mitten in der Nacht herein platzen. Sie traute es ihr zwar nicht wirklich zu, aber man wusste ja nie. Und sie kannte das Mädchen ja erst seit kurzem, auch wenn sie sich unfassbar gut mit ihr verstand.
Cassie überlegte derweil, was sie gleich tun würde. Sie könnte schlafen gehen, doch sie wollte hier nichts verpassen. Aber so viel schien nun auch wieder nicht los zu sein. Sie könnte duschen gehen, falsch wäre es bestimmt nicht. Aber wahrscheinlich wäre es besser, wenn sie morgen früh gehen würde. Ganz früh, da wäre bestimmt nicht viel los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arabella

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Mo Aug 25, 2014 5:51 am

Leise bedankte sich Bella bei Cassie. Hatte sie die Zeit bei ihr doch genossen, doch kannte sie auch leider ihren Bruder. Schnell schlüpfte die Kleine in ihre Schuhe. Nicht dass sie hier weg wollte, sondern sie musste einen Wettlauf mit der Zeit gewinnen. Eben diesen Wettlauf, damit ihr Bruder nicht kirre wird. "Bis später oder dann...", verabschiedete sich der Zwerg noch ehe sie Richtung Tür ging und durch ebendiese verwand.

gt - Steintreppe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Duke

avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 25.06.14
Ort : CS:GO

BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   Fr Aug 29, 2014 5:58 am

Cassie
Ein kurzes Lächeln zuckte über ihr Gesicht. Es war schön, dass die Kleine jemanden hatte, der sich um sie sorgte ...
Cassie zog ihre Beine eng an sich, schlang ihre Arme drum. Sie vergrub ihr Gesicht zwischen ihren Knien. Erneut überkam sie dieses traurige Gefühl der Einsamkeit. Dieses Gefühl völlig allein zu sein und keinen Sinn zum Leben zu haben, alles verloren zu haben, bevor sie überhaupt etwas besessen hatte. Doch gleichzeitig war es anders als zuvor. Es war ein ruhiges, stimmiges Gefühl. Es war schön zu sehen, wie andere fröhlich waren. Wie andere geliebt wurden und sich jeden Tag aufs neue freuten. Ob sie das selbst auch einmal könnte? Ob sie wohl auch irgendwann mal von ganzem Herzen lachen könnte? War sie überhaupt noch in der Lage zu lachen? Es war schon so lange her ... so lange war kein Lachen mehr über ihre Lippen gekommen. Aber vielleicht würde sich das ja noch ändern. Sie würde zwar immer allein bleiben, doch sie könnte sich für diejenigen freuen, denen es gut ging. Sie sollte nicht jedes mal an ihr eigenes Leid denken, egal wie schwer es auch war. Wenn sie den anderen beim Lächeln und Lachen zusehen würde ... Vielleicht würde es irgendwie helfen. Sie durfte sich nicht immer in Selbstmitleid suhlen. Wenn es nur nicht so furchtbar schwer wäre ... Schon lange versuchte sie ihr Schicksal einfach zu akzeptieren, aber sie schafte es einfach nicht, brachte es nicht über sich. Irgendwo wünschte sich ein Teil von ihr wohl dass ein Wunder geschehen würde. Auch wenn ihr Kopf von der Unmöglichkeit eines solchen Ereignisses wusste, ihr Herz weigerte sich es zu akzeptieren. Und alleine dafür könnte sie es schon abstechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cassies Zimmer   

Nach oben Nach unten
 
Cassies Zimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus der Schatten :: Das RPG :: Das Hotel :: 1. Stock-
Gehe zu: